Arbeitssamstag MSV Froburg 22.4.17

Im Gegensatz zum letzten Jahr war diesmal das Wetter für den Arbeitseinsatz auf dem Fluggelände geradezu hervorragend. Sonnenschein und Nordwestwind schon am Morgen! Geländechef Marcel Heer, als erster auf dem Platz, nutzte die Bedingungen für einen Frühmorgenflug. 15 Mitglieder machten sich an die Arbeit. Der Zufahrtsweg wurde ausgebessert, der vom winterlichen Raureif arg in Mitleidenschaft gezogene „Aufwindbaum“ zurecht gestutzt und das anfallende Holz abgeführt. Der Tisch, die Bänke, die Kiste und das Eingangstor erhielten einen neuen Anstrich. Beim Parkplatz vorne wurden die Markierungslinien nachgezogen, damit unaufmerksame Autofahrer den Zufahrtsweg nicht „zu parkieren“! Ganz wichtig, die von Uwe Gartmann von Grund auf erneuerte Wetterstation ist nun wieder montiert und in Betrieb. Somit können ab sofort unter http://fws.digitalwire.ch die entsprechenden Daten abgerufen werden. Mittels einer neuen Kamera ist nach wie vor ein Teil des Geländes und das Windfähnchen zu sehen. Und…zu guter Letzt wurde der „Präsidentenansitz(!)“ hinter dem Hag, gleich bei der Frequenztafel, auf ein entsprechendes Niveau angehoben, bez. ausgebaut. Dort hält sich jeweils der Vorsitzende beim Fliegen auf, um sich vor dem kalten Nordwestwind zu schützen. (Die Bewilligung zum Benützen des Ansitzes kann beim Präsidenten eingeholt werden.) Ein herzliches Dankeschön allen Helfern für ihre Arbeit. Das Fluggelände auf der Froburg ist nun wieder bestens im Schuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.